Home

Planen

Fiji-Infos

Insel-Packages

Inseln & Hotels

Touren

Als Volontär dabei

Autofahren-Australien.de

Alles zu Campermiete & Autokauf in Oz & NZ

RB Autoseite 800

Reisebineblog.de

Aktuelle Reise-News aus Australien & Neuseeland

RB BlogSeite neu 300

Reisebineforum.de

Das große Reise-Forum mit über 100.000 Beiträgen

forum

noch mehr Reisebine
030 - 889 177 10
Mo-Fr 10-18 Uhr
TF Teacher 1600

Fiji-Infos


Freiwilligenarbeit auf Fiji - helfe mit, etwas zu verändern

 

Vinaka heisst Danke und ist der Name des Programms, welches seit 2010 freiwillige Helfer koordiniert, die auf den Yasawa Inseln etwas zurückgeben möchten. Für Menschen, die in ihrer Urlaubsdestination etwas positiv bewegen möchten, ist die Vinaka Fiji Yasawa Trust Foundation die richtige Adresse.

Aber weshalb?

Die Menschen in den Dörfern lebten lange isoliert, ohne Einfluss von außerhalb. Als die Ströme an Touristen auf die Fijis kamen, entwickelte sich das Vinaka Fiji Trust Programm um zu garantieren, dass auch die Menschen in den Dörfern vom Tourismus profitieren und nicht in ihrer Lebensweise eingeschränkt werden. Grund für die touristische Erschließung der Inseln ist unter anderem Awesome Adventures Fiji, ein Reiseveranstalter, der die Inseln seit 2002 mit dem Yasawa Flyer per Fährlinienverkehr anfährt. Mit Aufnahme des Linienverkehrs entwickelte Awesome schließlich das Programm, um die Einwohner positiv in die Entwicklung einzubinden. Seit 2010 ist es auch für Reisende möglich, sich abseits von Spenden einzubringen.

In welchen Bereichen wird Hilfe benötigt?

Für die Dorfgemeinschaft

Heute leben 27 Dörfer unter dem internationalen Standard für Gesundheit und Armut. Ziel Vinakas ist Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, damit die Bewohner sich langfristig selbstständig versorgen können. Die Organisation arbeitet eng mit den Einheimischen zusammen, um die wirklichen Bedürfnisse der Menschen für die Projekte ermitteln zu können. Momentan wird in allen Dörfern an einer Versorgung mit sauberem Trinkwasser gearbeitet, die Bewohner werden über nachhaltige Landwirtschaft informiert und Kleinstunternehmen, welche die Nahrungsmittelversorgung sicherstellen sollen, wird Starthilfe gegeben. Hinzukommend wird nach Lösungen für eine stabile Stromversorgung in den Dörfern gesucht.

Um an diesen Problemen zu arbeiten, kommen auf dich als Freiwilliger hauptsächlich Aufgaben zu, die den Dorfbewohnern beim Bau von Feldern, Hühnerställen und Wasserquellen helfen.

 

Bildung für die Jüngeren

Auf den Yasawa Inseln herrscht Lehrermangel, weshalb die Regierung Vinaka Fiji Trust beauftragt hat, ihnen bei der Suche nach qualifizierten Freiwilligen zu helfen. Es werden immer Leute gesucht, die Englisch, Sport, Mathe oder Kunst unterrichten können. Die Schüler sind im Vorschul- bis Erwachsenenalter, denn die Älteren kehren zurück, um die Möglichkeit auf Bildung zu nutzen.

Lesen und Schreiben lernen die Kinder in den Dörfern zwar, jedoch mangelt es den Lehrern an Zeit, das Gelernte mit ihren Schülern zu üben. Hier kommen die Freiwilligen ins Spiel: mit den jüngeren Kindern üben, spielen und Ausflüge unternehmen gehört zu den Hauptaufgaben des Education-Programms. Für die älteren Schüler stehen Sport, Mathe, Englisch und Kunst auf dem Lehrplan.

 

Schutz des Ozeans

Der Tourismusboom geht natürlich auch an den Riffen und deren Bewohnern im Ozean nicht spurlos vorbei. Vinaka arbeitet zusammen mit den freiwilligen Helfen an der Erforschung und dem Schutz des Riffes. Die Hauptaufgaben sind die Erfassung von Daten, das Großziehen und Aussetzen von Muscheln, welche den Ozean reinigen, sowie das Aufklären über nachhaltigen Umgang mit den Riffen. Außerdem wird an Karten gearbeitet, die genau aufzeigen, welche Korallen- und Tierarten wo ihren Lebensraum haben. Hierfür sollte man tauchen können, optional wird ein 5-tägiger Kurs vor Start des Programms angeboten, in dem die Teilnehmer bis zum Open Water Level qualifiziert werden.

Sonst noch was?

  • Die Teilnahme ist ab 16 Jahren möglich
  • Die Zeitspanne reicht von einer bis zu 26 Wochen, es wird jedoch empfohlen mind. 2 Wochen zu helfen um wirklich etwas beizutragen
  • Flug, Visum (das Touristenvisum berechtigt zur Freiwilligenarbeit), Krankenversicherung und Impfungen müssen selbstständig organisiert werden und sind nicht im Preis inbegriffen
  • um mit Kindern zu arbeiten, wird ein übersetztes und beglaubigtes Führungszeugnis benötigt
  • Unterkünfte, Verpflegung und Transfer auf den Fijis sind im Preis inbegriffen, wobei der Standard individuell ausgewählt werden kann
  • Die Einführung für neue Helfer findet immer am Samstag statt
  • Es wird empfohlen, vor der gemeinsamen Abfahrt von Port Denarau mind. einen Tag auf Fiji zu sein
  • Während der gesamten Zeit stehen dir langjährige Mitarbeiter zur Seite, beantworten eventuelle Fragen und geben Hilfestellung

Zu welchen Preisen?

Education Volunteering Programm (Preise für eine Woche)

  • ab FJ $ 1.659 (ca. 700 €) im Dorm + FJ$ 200 (ca. 85€) Spende
  • ab FJ $ 1.943 (ca. 830 €) / Person im Doppelzimmer + FJ$ 200 (ca. 85€) Spende
  • ab FJ $ 4.580 (ca. 1930 €) im Einzelzimmer (Ensuite) + FJ$ 200 (ca. 85€) Spende

 

Sustainable Communities Programm (Preise für eine Woche)

  • ab FJ $ 1.659 (ca. 700 €) im Dorm + FJ$ 200 (ca. 85€) Spende
  • ab FJ $ 1.943 (ca. 830 €) / Person im Doppelzimmer + FJ$ 200 (ca. 85€) Spende
  • ab FJ $ 4.580 (ca. 1930 €) im Einzelzimmer (Ensuite) + FJ$ 200 (ca. 85€) Spende

-          

Marine Conservation Program (Preise für eine Woche)

  • ab FJ $ 2.678 (ca. 1.135 €) im Dorm + FJ$ 200 (ca. 85€) Spende
  • ab FJ $ 2.993 (ca. 1.270 €) / Person im Doppelzimmer + FJ$ 200 (ca. 85€) Spende
  • ab FJ $ 5.800 (ca. 2455 €) im Einzelzimmer (Ensuite) + FJ$ 200 (ca. 85€) Spende

Was kann ich tun ohne bei dem Programm persönlich zu helfen?

Think global, act local - Schon bei der Buchung des Urlaubs kann man darauf achten in Resorts zu wohnen, die Einheimischen gehören und von diesen geführt werden. Darüber hinaus hilft es, Artikel des täglichen Bedarfs in kleinen, inhabergeführten Geschäften oder an Marktständen zu kaufen. Statt den internationalen Restaurantketten ist fijianisches Essen eine sehr leckere Art zu speisen und noch dazu hilft es den lokalen Restaurantbesitzern.

Eine achtsame Verhaltensweise im Urlaub versteht sich von selbst: keinen Müll unachtsam wegwerfen, einheimische Tiere in Ruhe lassen und beim Tauchen nicht auf Korallen stehen oder diese abbrechen.

Natürlich hilft auch eine Spende ungemein: ob deine Spende einem speziellen Projekt oder der Foundation zukommt, bestimmst du selbst. Mehr Informationen über private Möglichkeiten eine Spende abzugeben, ein Fundraising-Event zu organisieren oder die eigene Reise über das Internet von Sponsoren mitfinanzieren zu lassen, finden sich  hier

 

© Foto: Toursim Fiji

Plane Deine Reise
... finde Tipps & Infos auf unseren Seiten

Fragen zu Angeboten?
... rufe uns an

Persönliche Beratung
... vereinbare einen Termin mit uns in Berlin

Kontakt
Reisebine
Brandenburgische Str. 30
10707 Berlin

  030 / 889 177 10
  030 / 889 177 11

Bürozeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr
  Kontaktformular